Wie aus einem Kreis tamburino wurde.

In allem ist die Urkraft des Kreises spürbar. Wohin wir auch schauen, überall begegnet uns der Kreis in unterschiedlicher Gestalt. In der einer Kirsche oder eines Apfels. In Blumen und Pflanzen: Die anmutige Sonnenblume. 

 

Werfen wir einen Stein ins Wasser, bildet sich dort, wo er eintaucht, spontan ein Kreis – der konzentrische Kreise um sich wirft. Mit einem Ring besiegeln wir unsere Liebe. Vögel bauen ihre Nester instinktiv rund.

 

Im Kreis fühlen wir uns geborgen: „Im Kreise der Familie“.

 In unseren Musikstunden nutzen wir daher den Kreis als spielerische Kraft: Wir finden Stärke und Sammlung ebenso wie Gemeinsamkeit und Abstand. Im Kreis begrüßen wir uns, spielen Instrumente, üben Rhythmen, Harmonien und singen miteinander. Wir dürfen mutig sein, uns ausprobieren. Seine Botschaft: ich gehöre dazu. Eine schwungvolle Linie, die uns verbindet. Hand in Hand. Gleicher Respekt für alle.

 

Der Kreis: Unsere liebste Form: beweglich, dynamisch, energetisch von innen und kraftvoll nach außen. Was liegt da näher als die Form einer Rahmentrommel. Und die Kinder – wie kleine klingende Schellen am Tamburin.

 

So ist die Idee zum tamburino Logo entstanden.